Schiri, pfeif doch! // Der regelgerechte Rückblick auf den Bundesligaspieltag.

Dr. Jens Jeep
Absichtliches Handspiel? Passives Abseits? Zuerst den Ball getroffen und dann den Knochen gebrochen? Schiri, pfeif‘ doch!

Ob der Schiedsrichter aber pfeift oder auch nicht, Pfiffe aus dem Publikum sind ihm sicher. Meist abhängig von der betroffenen Mannschaft. Idealerweise aber auch von den geltenden Regeln. Wenn die übersehen wurden.

Fußballregeln, die jeder Fan zu kennen glaubt. Aber kaum einer gelesen hat. Wir haben es für Euch getan. Auch wenn das für einen begeisterten Juristen nicht leicht ist, der präzise Sprache und die Kunst der knappen Verständlichkeit schätzt. Und das unstrukturierte Wiedergeben von Einzelfällen eher nicht. Vor allem dann, wenn man dies auch noch Regeln nennt.

Beginnend mit der Saison 2020/2021 spricht Notar Dr. Jens Jeep in jeder Folge mit einem Gast über drei Entscheidungen vom vergangenen Spieltag. Nicht aus dem Kölner Keller, sondern nahe des Hamburger Hafens.

Und weil es nun endlich und leider zugleich den Videobeweise gibt, zeigen wir erst recht keine Bilder. Sondern sprechen über strittige Szenen, zugrundeliegende Regeln, Entscheidungen des Schiedsrichters nebst seiner Videoassistenten und schließlich vor allem darüber, ob das alles noch Sinn und Spaß macht. Nachzusehen sind die Szenen für Euch auf Eurem bevorzugten Streamingdienst.

Schiri‘, pfeif‘ doch. Der Podcast.
Drei Entscheidungen. Jeweils ein Schiedsrichter. Und meistens zwei Meinungen. 

Aktuelle Folge

Nach der Europameisterschaft 2020, die im Jahr 2021 stattfand, geht es nun wieder los mit der neuen Bundesligasaison. Und mit dabei sind die überarbeiteten Fußballregeln des IFAB (International Football Association Board), insbesondere zum Handspiel.

Notar Dr. Jens Jeep analysiert die Regeländerungen und es erwartet uns Positives: Strafbar sind nur noch das absichtliche Handspiel und das vorwerfbare unabsichtliche Handspiel (vor allem bei einer vorwerfbar unnatürlich vergrößerten Körperfläche).

Ein gänzlich unabsichtliches und nicht vorwerfbares Handspiel hingegen ist nur dann ein Vergehen, wenn ein Stürmer damit oder unmittelbar danach ein Tor erzielt.

Die Konsequenz: Weniger Strafstöße wegen unabsichtlichen Handspiels und mehr Tore trotz vorhergegangenen unabsichtlichen Handspiels eines Mitspielers. 

Außerdem: Warum wir uns als Kontinentaleuropäer so schwertun mit den Fußballregeln, die eher dem Common Law entstammen.

Und weshalb die inoffizielle 18. Regel beim Fußball eigentlich die Wichtigste ist: das Auslegen der Regeln im Geiste des Spiels. Und zwar durch den Schiedsrichter.

Weitere Infos zu den neuen Regeln und auch Beispielvideos finden sich hier auf der Seite des IFAB.

Weitere Folgen

28. Spieltag 20/21: Das Abseits aus der Vergangenheit // mit Jens Jeep

Wie man durch schlechte Regelauslegung den Spaß am Fußball zerstört

12.04.2021 19 min

In dieser Folge regt sich Notar Dr. Jens Jeep so richtig auf: War es beim letzten Spieltag noch ein Millimeter, der offenbar ausreichen sollte, ein Tor von T...

27. Spieltag 20/21: Juristische Auslegung, Abseits und Zeitspiel // mit Jens Jeep

Warum wir eine neue Abseitsregel brauchen und wie man das Zeitspiel verhindert

06.04.2021 23 min

Am Beispiel des wunderbaren 3:3 von Hannover 96 gegen den HSV erläutert Notar Dr. Jens Jeep, warum es manchmal hilft, mit ein paar juristischen Auslegungsreg...

24. Spieltag 20/21, Pokal und das Hamburger Derby: Foul ist, wenn der Stürmer fällt // mit Jens Jeep

Fliegende Stürmer und sehr rote Karten

07.03.2021 20 min

Ein Rückblick auf zwei Kracher der vergangenen Fußballwoche: Das 4:2 der Bayern nach 0:2 Rückstand gegen Dortmund und warum der Elfmeter keiner hätte sein un...